Kalender für Kinder.

Adventskalender für Kinder selbst gemacht

Ich habe mir, wie jedes Jahr, viele Gedanken um einen geeigneten Adventskalender gemacht. Er sollte etwas zum Spielen beinhalten, ohne Streit unter den Geschwistern zu provozieren. Es sollten die Lieblingsnaschereien dabei sein, ohne das es nur süß ist. Die Leckereien sollten schnell zu essen sein, so zwischen aufstehen und angezogen sein, da man morgens noch pünklich loskommt. Am Wochenende haben wir mehr Zeit und brauchen oft auch bisschen Beschäftigungsprogramm. Natürlich soll alles leicht sein. 

Erst habe ich mir den Kalender geschnappt und geschaut, wann und wie oft ist Wochenende. Also wusste ich schonmal, das ich dreimal etwas größeres kaufen kann. Bei uns fehlte Knete, also gleich mal Knetstangen bestellt. Den Rest hab ich im Tedi besorgt. Kleines Notizbüchlein, Sticker, Hotweels-Auto, Gummiburger, Trinkpäckchen, Keckse, Duplo (Schoki), Kaugummi für den Großen, Kaubonon für die Kleine (okay, gibt vielleicht doch ein bisschen Sauerei beim Naschen).

Dann habe ich alles eingewickelt und der Reihe nach hingelegt. Zahlensticker hatte ich noch da. Nach einer Kontrolle, ob die Wochenendpäckchen dann wirklich am Wochenende dran kommen, habe ich dann alles beschriftet. 

Bei uns soll der Kalender an den Schrank gehängt werden. der ist ca 1,50 m hoch. Ich habe mir also eine ca 1,50 m langes Stück Panzertape ausgerollt und ein ebenso langes gegengeklebt. Mit doppelseiteigem Bodenverlegeband habe ich die Päckchen einzeln angeklebt. Da der Schrank ein alter Hozschrank ist kann ich die Bänder dann mit Reiszwecken einfach oben festtackern (oh, Tacker sind sicherlich auch gut). Das Päckchen mit der Nummer 1 ist unten und kann dann einfach abgerissen werden.

    

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.